Wurzelspitzenresektion

Wurzelspitzenresektion / Wurzelbehandlung Oberhausen - Zahnerhaltung

Die endodontische Therapie (Wurzelbehandlung) ist u. U. mit einer zusätzlichen Wurzelspitzenresektion oftmals die letzte Möglichkeit, einen natürlichen Zahn zu erhalten. Ist der Zahn vom Zahnarzt fachgerecht versorgt, ist er in jedem Fall erhaltungswürdig und hat eine gute Prognose. Die Wurzelspitzenresektionen stellen nach odontogenen Infektionen das Mittel der Wahl dar, um den verursachenden Zahn mit keimdichtem Kanalabschluss (Wurzelfüllung) und Entfernung der infizierten Ramifikationen an der Wurzelspitze einschließlich des chronisch entzündeten Gewebes im Bereich der Wurzelspitze dauerhaft zu erhalten.

Wann muss eine Wurzelbehandlung bzw. Wurzelspitzenresektion beim Zahnarzt durchgeführt werden?

Die Hauptindikationen für diesen Eingriff stellen die periapikale Veränderungen (periapikale Ostitis, Granulom, Zyste) nach Pulpanekrose und die nicht erfolgreiche konservierende Wurzelfüllung dar. Bei noch nicht erfolgter Wurzelfüllung müssen in gleichem Eingriff die Wurzelkanäle unter Zuhilfenahme von genormten Instrumenten nach orthograder Aufbereitung abgefüllt werden. Besteht bereits eine dichte Abfüllung der Kanäle, reicht es die Wurzel nach abgetrennter Wurzelspitze mit einer retrograden Füllung zu versiegeln. Somit gibt es die Wurzelspitzenresektion mit orthograder (durch Wurzelkanal) und retrograder (von der Wurzelspitze) Füllung. In jedem Fall werden die infizierten Anteile der Wurzelspitze vom Zahnarzt entfernt und das Restlumen des Wurzelkanales mit einer Füllung versiegelt. Meist lässt sich der Eingriff in lokaler Betäubung absolut schmerzfrei durchführen. Das chronisch infizierte periapikale Gewebe wird bis auf den gesunden Knochen scharf heraus kürettiert und bei suspekten Befunden feingeweblich (histologisch) untersucht. Es erfolgt eine zahnärztliche Nahtversorgung, die nach einer Woche entfernt werden kann. Dadurch, dass der Knochen in die entstandene Höhle hineinwächst, wird der Zahn wieder fest und kann meist noch über viele Jahre gehalten werden. Zudem ist die chronische Entzündung, die sich als Herdinfektion schädlich auf den gesamten Organismus auswirken kann, beseitigt. Auch dieser operativer Eingriff klingt schlimmer als es in Wirklichkeit ist. Die Operation beim Zahnarzt verläuft schmerzfrei, schonend und zügig, so ist auch die Heilung kein langer Prozess. Nach einer Woche erfolgt die Nahtentfernung. Bei der guten Heilungstendenz in der Mundhöhle und guten Mundhygiene sind Komplikationen selten.

 
obhn-sena 2018-12-11 wid-57 drtm-bns 2018-12-11
Weisheitszahnentfernung, Zahnarzt, Veneers, Zahnarztangst, Parodontitisbehandlung, Zahnpolitur, Plastische Parodontalchirurgie, Angstpatienten, Implantate, Implantologie
Kontakt

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit Zahnärztin Dr. Sena-Schulze auf:

Zahnarzt Oberhausen - Phone0208 878080
Zahnarzt Oberhausen - E-Mailpraxis@dr-sena-schulze.de
Zahnarzt Oberhausen - AnfahrtAnfahrt

Rückrufservice