Parodontitisbehandlung Oberhausen
Plastische Parodontalchirurgie Oberhausen
Parodontose Oberhausen

Parodontitisbehandlung Oberhausen

Zahlreiche Studien belegen die Interaktion (Wechselwirkung) zwischen parodontaler Gesundheit und allgemeiner Gesundheit, sodass aus Sicht der Ganzheitsmedizin die Parodontitis nicht als isolierte Erkrankung der Mundhöhle betrachtet werden kann. Sie ist vielmehr ein Symptom für eine generelle Systemerkrankung des Betroffenen.

Parodontitis ist eine durch Bakterien verursachte Entzündung des Halteapparates der Zähne. Das Zahnfleisch erscheint geschwollen, gerötet und es blutet häufig oder es schmerzt. Beim Fortschreiten der Entzündung entstehen so genannte Zahnfleischtaschen und der Kieferknochen schwindet. Ohne Behandlung durch einen Zahnarzt führt Parodontitis zur Lockerung sowie zum Verlust der Zähne.

In jeder Mundhöhle sind viele Bakterien vorhanden. Bei einigen Menschen führen sie rasch zur Parodontitis, bei anderen kaum. Mit Hilfe eines Genotyptests, kann die vorhandene, angeborene oder veerbte Anfälligkeit für Parodontitis festgestellt werden. Sehr viele Studien weisen nach, dass ein Raucher sechsmal häufiger an Parodontitis erkrankt.

Die Zähne und das orale Weichgewebe stehen über Blutgefäße mit der Peripherie (Restkörper) in Verbindung, sodass parodontalpathogene Bakterien und deren Stoffwechsekprodukte im Falle einer Parodontitis in den Blutkreislauf gelangen und über den gesamten Organismuns verteilt weren können. Neben dem Herz- und Kreislaufsystem scheinen besonders das Atmungssystem, die Nieren und der Bewegungsapparat (Osteoporose, rheumatoide Arthritis) mit Parodontitis in Verbindung zu stehen.

Parodontitis beim Zahnarzt behandeln

Um wirklich die Ursachen der Parodontitis zu bekämpfen, ist es erforderlich, die bakterielle Infektion zu beseitigen. Die Parodontitisbehandlung beim Zahnarzt ist nicht schmerzhaft und samft. Sie hat zum Ziel eine glatte und saubere Zahnoberläche, entzündungsgewebefreies Zahnfleisch sowie auf Minimum reduzierte Zahnfleischtaschentiefe. Nur in diesem Zustand ist der Patient in der Lage, mit seiner optimal erlernten Mundhygiene die Gesundheit zu halten.

Plastische Parodontalchirurie Oberhausen / Rezessionsdeckung

Die Behandlung von freiliegenden Zahnhälsen und Wurzeloberflächen, sg. Rezessionsdeckung, ist die Hauptaufgabe eines Zahnarztes in der plastischen Chirurgie. Freiligenden Zahnhälse und Wurzeloberflächen sind oft schmerzhaft und empfindlich auf Kälte oder Berührung und sehen unästhetisch aus. Nach Einführung von Titanimplantaten ist mehr und mehr klar geworden, dass das Vorhandensein von befestigten, keratinisierten Zahnfleisch um die Implantate einen entscheidenden Einfluss auf den langfristig stabilen Erhalt der Implantatfunktion hat.

Der Zahnarzt verwendet zur Deckung das autologe Weichgewebe (eigenes Zahnfleisch). Zur Deckung von singulären Rezessionen werden koronale und laterale Verschiebelappenplastiken mit subepithelielen Bindegewebetransplantaten kombiniert. Multiple Rezessionen werden heute bevorzugt mit minimalinvasiven Techniken wie z. B. Tunneltechniken gedeckt, um narbenfreie Ergebnisse erzielen zu können. Insgesamt hat sich gezeigt, dass ein schonendes Vorgehen, wie z. B. durch mikrochirurgische Konzepte, die Vorhersagbarkeit der Weichgewebseigriffe erhöht und die Wundheilung verbessert. Bei der guten Heilungstendenz in der Mundhöhle und guten Mundhygiene sind Komplikationen selten.

 
obhn-sena 2018-11-16 wid-13 drtm-bns 2018-11-16
Plastische Parodontalchirurgie, Parodontitisbehandlung, Zahnreinigung, Zahnarztangst, Zahnarzt, Zahnbehandlung Hypnose, Zahnarzt Hypnose, Bleaching, Implantate, Zahnerhaltung
Kontakt

Haben Sie Fragen? Nehmen Sie gerne unverbindlich Kontakt mit Zahnärztin Dr. Sena-Schulze auf:

Zahnarzt Oberhausen - Phone0208 878080
Zahnarzt Oberhausen - E-Mailpraxis@dr-sena-schulze.de
Zahnarzt Oberhausen - AnfahrtAnfahrt

Rückrufservice